Fachoberschule für Gesundheit und Soziales
(FO)

Klasse 11

  • Nachweis der Fachoberschulreife (FOR) oder der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.
  • Des Weiteren muss bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres der Vertrag über ein einjähriges Praktikum im gewählten Schwerpunktbereich vorliegen.

Klasse 12

  • Versetzungszeugnis und die Bescheinigung über das erfolgreich abgeleistete einjährige Praktikum
  • bzw. der Nachweis über die Fachoberschulreife und eine mindestens zweijährige auf den Schultyp bezogene abgeschlossene Berufsausbildung.

 

  • Vermittlung beruflicher Kenntnisse durch ein einjähriges Praktikum und 
  • Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife (FHR) 

Unterrichtsfächer

Berufsübergreifend 

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Berufsbezogen 

  • Erziehungswissenschaften
  • Gesundheitswissenschaften
  • Soziologie
  • Mathematik
  • Biologie
  • Informatik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Differenzierungsbereich 

  • Französisch
Praktika 

Jahrespraktikum in der Klasse 11 im Bereich Soziales oder Gesundheit

  • Kindergärten
  • Kinderheime
  • Jugendzentren
  • Krankenhäuser
  • Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe etc.
  • keine Arztpraxen, keine Apotheken!
  • gegebenenfalls Rücksprache mit der zuständigen Bereichsleitung! 
Ausbildungsdauer

2 Jahre

Klasse 11: Praktikum an 3 ½ Tagen, Schule an 1 ½ Tagen

Klasse 12: Unterricht an 5 Tagen der Woche

Abschlussprüfung

Schriftliche Prüfung in den Fächern Gesundheitswissenschaften oder Erziehungswissenschaften, Deutsch/Kommunikation, Englisch und Mathematik. Gegebenenfalls eine oder mehrere mündliche Prüfungen.

Ausbildungskosten

Die Ausbildung ist schulgeldfrei, für eventuelle Seminare, Exkursionen, Klassenfahrten o. Ä. sind Kosten einzuplanen.

Fahrtkostenerstattung und Lernmittelfreiheit richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Auskünfte über die Fördermöglichkeiten erteilen das Amt für Ausbildungsförderung und die Agentur für Arbeit.

  • der Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife (FHR) führt zur Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule
  • Berechtigung zum Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege
  • Berechtigung zum Besuch der Klasse 12 des  Beruflichen Gymnasiums ("Erzieherin/ Erzieher und allgemeine Hochschulreife" oder "Gesundheit")

Ihre Bewerbung kann erst bearbeitet werden, wenn zusätzlich alle unter schueleranmeldung.de angegebenen Unterlagen bei uns eingegangen sind.

Falls die Anmeldung über schüler-online nicht funktionieren sollte, können Sie alternativ hier das GBBK-Anmeldeformular herunterladen:

Ansprechpartner:
holm

HOLM
DIEKENBROCK

Bereichsleitung

Kontakt

Füllen Sie die folgenden Felder aus und wir nehmen gern Kontakt zu Ihnen auf.

Skip to content